Gloria & Gloriette - Die Kamera










Matin├ęen

F├╝r cineastische Fr├╝haufsteher bieten wir an (fast) allen Sonntagen und vielen Feiertagen in unseren Kinos Gloria, Gloriette und Die Kamera auch Vormittagsvorstellungen - 11:30 Uhr - an. Dabei zeigen wir besonders empfehlenswerte Titel des aktuellen Programms und Vorpremieren vielversprechender k├╝nftiger Neustarts zum reduzierten Eintrittspreis.

 



Die Frau des Nobelpreistr├Ągers

GB/S/USA 2017
Regie: Bj├Ârn Runge
Darsteller: Glenn Close, Jonathan Pryce, Christian Slater, Max Irons, Harry Lloyd, Annie Starke

Basierend auf dem gleichnamigen Bestseller-Roman ÔÇ×Die EhefrauÔÇť von Meg Wolitzer.

Joan (Glenn Close) und Joe Castleman (Jonathan Pryce) sind seit knapp vierzig Jahren scheinbar gl├╝cklich verheiratet. W├Ąhrend er zu einem bedeutenden Schriftsteller aufgestiegen ist, hat sie ihm w├Ąhrend seiner Karriere stets den R├╝cken freigehalten und sich vor allem um die gemeinsamen Kinder gek├╝mmert. Nun folgt der H├Âhepunkt: Joe soll mit dem Nobelpreis ausgezeichnet werden. Daf├╝r reist das Ehepaar gemeinsam mit Sohn David (Max Irons) nach Schweden, wo die Zeremonie stattfinden soll. Doch fr├╝h kommt es zu Spannungen zwischen Joe und David, der sich von seinem Vater nie genug gew├╝rdigt gef├╝hlt hat. Und auch zwischen den Eheleuten kriselt es, als der schmierige Journalist Nathaniel Bone (Christian Slater) Joan eines Abends mit seinen Recherchen konfrontiert: Anstatt Joe war es Joan, die f├╝r die fiktionalen Erg├╝sse ihres Mannes zust├Ąndig war. Ihr geb├╝hren der Preis und die Anerkennung. Und ganz langsam steigt auch sie dahinter, dass sie jahrelang von Joe ausgebeutet wurde... (programmkino.de)



 So  20.10.  11:30 Uhr  DIE KAMERA 

Fritzi - Eine Wendewundergeschichte

Sondervorstellung im Rahmen des 4. Europ├Ąischen Kinotages am Sonntag, 13.10.2019

D/LUX/B/CZ 2019
Regie: Ralf Kukula, Matthias Bruhn
Animationsfilm

Leipzig, 1989. Liebevoll k├╝mmert sich die zw├Âlfj├Ąhrige Fritzi um den kleinen Sputnik. Er ist der Hund ihrer besten Freundin Sophie, die ├╝ber die Sommerferien mit ihrer Mutter nach Ungarn gefahren ist. Doch zum Schulanfang kehrt Sophie nicht in die Klasse zur├╝ck. Wie viele andere ist sie in den Westen geflohen. Mutig macht sich Fritzi auf die Suche nach ihrer Freundin und ger├Ąt in ein Abenteuer, das die Zukunft des ganzen Landes ver├Ąndert.

Detailgetreu, authentisch und mit sicherem Gesp├╝r f├╝r Atmosph├Ąre schildert FRITZI ÔÇô EINE WENDEWUNDERGESCHICHTE die Friedliche Revolution im Herbst 1989 aus dem Blickwinkel eines Kindes. Ein spannender und unterhaltsamer Animationsfilm ├╝ber die Kraft und den Mut, die Geschichte zu ver├Ąndern, der nicht nur junge Zuschauer ber├╝hren wird. (Weltkino)



 So  20.10.  11:30 Uhr  GLORIETTE 

Titos Brille

Sondervorstellung am Sonntag, 20.10.2019, 11:00 Uhr

Die Regisseurin, Schauspielerin und Autorin Adriana Altaras inszeniert im Herbst Puccinis ┬╗Madama Butterfly┬ź im Marguerre-Saal.

In Zusammenarbeit mit Theater und Orchester Heidelberg. zeigen wir den Dokumentarfilm "Titos Brille" der auf dem gleichnamigem Buch von Adriana Altaras basiert.

Filmgespr├Ąch im Anschluss an die Vorstellung mit Adriana Altaras und der Operndirektorin Ulrike Schumann.

Deutschland 2014 - Dokumentation
Regie: Regina Schilling
Buch: Regina Schilling, nach dem autobiographischen Buch von Adriana Altaras
L├Ąnge: 94 Minuten

Adriana Altaras ist Regisseurin, Schauspielerin und Autorin. Sie ist Mutter zweier Kinder und Ehefrau eines deutschen Katholiken. Sie stammt aus einem Land, das es so nicht mehr gibt: Jugoslawien. Die Tochter j├╝discher Partisanen, die f├╝r Tito k├Ąmpften und die im Nachkriegsdeutschland ein neues Leben begannen, erz├Ąhlt in TITOS BRILLE von ihrer ÔÇ×strapazi├Âsen FamilieÔÇŁ. So ungew├Âhnlich Adrianas Familienleben auf den ersten Blick auch sein mag, so beispielhaft ist es f├╝r einen Gro├čteil der Generation der Nachkriegskinder ÔÇô trotz eines prallen Lebens sind die Wunden aus der Vergangenheit ihrer Eltern bis heute zu sp├╝ren und die Suche nach den eigenen Wurzeln ein steter Begleiter.

Die Regisseurin Regina Schilling ("Bierbichler", "Geschlossene Gesellschaft") begleitet Adriana zu den Spuren der Familie Altaras auf einer Reise von Berlin ├╝ber Gie├čen, Italien bis nach Zagreb, Split und Rab. Wir teilen die Erfahrung, wie es sich anf├╝hlt, wenn Geschichte pers├Ânlich wird ÔÇô die Lager, der Widerstand, die Schauprozesse, Flucht und Neuanfang. Mit j├╝dischem Witz, balkanischem Zorn und deutscher Gr├╝ndlichkeit kn├╝pft sich Adriana all jene vor, die ihr den Schlaf rauben: von Tito bis zu Tante Jele, von der kroatischen Regierung bis zum Waldorf-Internat, vom betonierten Gie├čen bis zum hippen Sch├Âneberg. (X-Verleih)



 So  20.10.  11:00 Uhr  GLORIA 


GLORIA FTB GmbH, Heidelberg.
Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen (auch Saaltausch) vorbehalten. 


[Impressum] [Datenschutz]