Gloria & Gloriette - Die Kamera










Matinéen

Für cineastische Frühaufsteher bieten wir an (fast) allen Sonntagen und vielen Feiertagen in unseren Kinos Gloria, Gloriette und Die Kamera auch Vormittagsvorstellungen - 11:30 Uhr - an. Dabei zeigen wir besonders empfehlenswerte Titel des aktuellen Programms und Vorpremieren vielversprechender künftiger Neustarts zum reduzierten Eintrittspreis.

 



Körper und Seele

Berlinale 2017: Goldener Bär

Ungarn 2017
Regie: Ildikó Enyedi
Darsteller: Alexandra Borbély, Géza Morcsányi, Réka Tenki

Was für eine Liebesgeschichte – verhalten und doch romantisch, langsam und doch packend, märchenhaft und doch realistisch. Und das an einem Ort, wo Liebe gar nicht möglich scheint: in einem Schlachthof, diesem archaischen, blutgetränkten Ort, in dem es so pragmatisch zugeht und gewissenhaft die Vorschriften beachtet werden. Die ungarische Regisseurin Ildikó Enyedi („Mein 20. Jahrhundert“) zeigt darum zunächst, was das bedeutet: Rinder werden in einem Eisengitter festgezurrt, getötet, ausgeblutet, gehäutet, zerschnitten. Authentische, manchmal schwer zu ertragende Bilder, die im Gegensatz zum idyllischen Beginn des Films stehen. Da schweift ein Hirsch mit großem Geweih durch einen schneebedeckten Wald, säuft an einem Fluss und erblickt eine Hirschkuh, der er sich kaum zu nähern traut.

Die eigentliche Handlung kommt in Gang, als Maria (Alexandra Borbély), die neue Qualitätskontrolleurin, ihre Arbeit im Schlachthof antritt. Eine eigentümliche Frau, das sieht Endre (Géza Morcsányi), Leiter des Schlachthofes, sofort: Steif, fast roboterhaft, mit unbewegtem Blick sucht sie einen unbesetzten Tisch in der Kantine, spricht mit niemandem, meidet jeden Kontakt mit den Kollegen, bleibt unzugänglich und kühl. Und doch ist sie von einer elfenhaften Schönheit, die Endre nicht verborgen bleibt. Dann kommt durch einen Zufall – nach einem Diebstahl befragt eine Psychologin mehrere Mitarbeiter – heraus, dass Endre und Maria in der Nacht zuvor dasselbe geträumt haben, einen Traum, den der Zuschauer bereits kennt: Ein Hirsch trifft in einem verschneiten Wald eine Hirschkuh. Endre versucht den Vorfall herunterzuspielen, doch weil sich die Träume auch in den folgenden Nächten gleichen, kann man sie nicht einfach ignorieren. Langsam, sehr langsam kommen sich Endre und Maria, zwei Menschen mit großen Wunden auf der Seele, näher. (programmkino.de)



 So  24.09.  11:30 Uhr  GLORIETTE 

Schloss aus Glas

OT: The Glass Castle
USA 2017
Regie: Destin Cretton
Darsteller: Brie Larson, Woody Harrelson, Naomi Watts, Sarah Snook, Max Greenfield, Sadie Sink, Kyra Harper

Nach dem autobiographischen Bestseller-Roman von Jeannette Walls

Wann ist man im Leben erfolgreich: Wenn man in einer schönen Wohnung lebt, einen guten Job und ausreichend Geld hat – oder wenn man es genau nach seinen Vorstellungen lebt? Mit dieser Frage sieht sich Jeannette Walls (Brie Larson) beständig konfrontiert, ja, sie macht gewissermaßen den Kern ihres Daseins aus. Mittlerweile ist sie Klatsch-Kolumnistin einer Zeitung, verlobt mit einem wohlhabenden Investmentbanker und lebt in der Park Avenue. Aufgewachsen ist sie aber bei zwei Träumern, die ständig ihren Wohnsitz wechseln mussten und für die individuelle Freiheit über alles ging... (kino-zeit.de)



Die Geschichte der Jeannette Walls in einer zauberhaften Animation.







 So  24.09.  11:30 Uhr  GLORIA 

Trockenschwimmen

Deutschland 2016
Regie und Buch: Susanne Kim
Dokumentarfilm

Kleine Geschichte, große Wirkung - das zeigt einmal mehr diese angenehm unaufgeregte Dokumentation, die beim Leipziger DOK-Festival zum Publikumsliebling avancierte. Erzählt wird von einer Gruppe Senioren, die den Sprung ins kalte Wasser wagen: Sie möchten endlich schwimmen lernen. Weshalb sie es bislang nicht können, hat vielfältige Gründe. Darüber, und worauf diese Generation sonst so alles verzichten musste, plaudern die planschenden Protagonisten. Das Ergebnis fällt so bewegend wie amüsant aus. Zum Charme dieser sympathischen Stehauf-Senioren gesellt sich die sensible Inszenierung der jungen Regisseurin, die ihre teilnehmende Beobachtung mit einer hübschen Prise Poesie verbindet. (programmkino.de)



 So  24.09.  11:30 Uhr  DIE KAMERA 


GLORIA FTB GmbH, Heidelberg. Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen (auch Saaltausch) vorbehalten. 


[Impressum]