Gloria & Gloriette - Die Kamera










Matinéen

Für cineastische Frühaufsteher bieten wir an (fast) allen Sonntagen und vielen Feiertagen in unseren Kinos Gloria, Gloriette und Die Kamera auch Vormittagsvorstellungen - 11:30 Uhr - an. Dabei zeigen wir besonders empfehlenswerte Titel des aktuellen Programms und Vorpremieren vielversprechender künftiger Neustarts zum reduzierten Eintrittspreis.

 



Der wunderbare Garten der Bella Brown

Land: GB/USA 2016
Regie und Drehbuch: Simon Aboud
Darsteller: Jessica Brown Findlay, Tom Wilkinson, Andrew Scott, Jeremy Irvine, Anna Chancellor

Ein Zauber liegt über diesem Film – als würde eine keltische Amelie ihr Feenreich entdecken. Doch Bella Brown hat außer der Frisur und dem träumerischen Blick wenig mit der fabelhaften Kultfigur gemeinsam. Zum Beispiel muss sie innerhalb von vier Wochen ihren verwilderten Garten kultivieren, sonst droht der Rausschmiss. Für ein Mädchen, das panische Angst vor der Natur hat, ist das eine echte Herausforderung. Doch glücklicherweise findet sie Helfer in der Not. Und manchmal werden aus Feinden sogar Freunde…

Das ist pures Kinovergnügen: Die märchenhafte Komödie von der Einzelgängerin, die das Leben lieben lernt, ist einfach entzückend! (programmkino.de)



 So  25.06.  11:30 Uhr  DIE KAMERA 

Ganz große Oper - Vorhang auf für eine Liebeserklärung

Deutschland 2017
Regie: Toni Schmid
Dokumentarfilm

„Ganz große Oper“ ist ganz großes dokumentarisches Kino. Regisseur Toni Schmid begibt sich hinter die Kulissen der renommierten Bayerischen Staatsoper. Er sprach mit Intendanten, Tänzern, Sängern, Maskenbildnern und Kulissenbauern. Zudem begleitete er die Proben zu drei Opern. So erhält man einen facettenreichen, umfassenden Eindruck vom Innenleben des Opernhauses. Der Film veranschaulicht, wie Oper funktioniert und wie sie gemacht wird – mit Hilfe eleganter Schnitte, geschickter Montage und dank eines kundigen Regisseurs, der die behandelte Materie „Oper“ so gut kennt wie nur wenige. (programmkino.de)



 So  25.06.  11:30 Uhr  GLORIETTE 

Monsieur Pierre geht online

Premiere in Anwesenheit des Hauptdarstellers Yaniss Lespert am Mittwoch, 21.06.2017, 21:00 Uhr, Kamera.

Deutschland, Frankreich, Belgien 2017
Regie: Stéphane Robelin
Darsteller: Pierre Richard, Yaniss Lespert, Fanny Valette, Stéphanie Crayencour, Stéphane Bissot

Regisseur Stéphane Robelin sorgt mit seiner neuen Liebes- und Verwechslungskomödie für gute Laune jenseits aller Altersgrenzen. Vor allem sein Hauptdarsteller Pierre Richard („Der große Blonde mit dem schwarzen Schuh“) ist ein wahrer Glücksgriff. Der Grandseigneur wandelt sich bei seinem Datingabenteuer in der Internetwelt vom griesgrämigen Witwer zum agilen Best-Ager auf Freiersfüßen. Nach Robelins heiteren, warmherzigen Film über eine eigenwillige Rentner-WG punktet sein Lustspiel erneut mit seiner präzisen Inszenierung und jeder Menge unverbrauchter Pointen. (programmkino.de)



 So  25.06.  11:30 Uhr  GLORIA 


GLORIA FTB GmbH, Heidelberg. Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen (auch Saaltausch) vorbehalten. 


[Impressum]