Gloria & Gloriette - Die Kamera










Aktuelles Programm
GLORIA & GLORIETTE


Programm für den 24. Jan. - 30. Jan. 2019

Programm nach  [Datum]  sortieren


25 Jahre: Schindlers Liste

Sonntag, 27. Januar 2019:
INTERNATIONALER TAG DES GEDENKENS AN DIE OPFER DES HOLOCAUST
Sondervorstellung, 11:00 Uhr, Gloria
(Vorverkauf lÀuft)

Neu digitalisiert anlÀsslich des 25jÀhrigen Film-JubilÀums.

"Ein meisterhaft inszenierter und gestalteter Film, der der Zuschauerschaft die Sprache verschlĂ€gt, ein StĂŒck Trauerarbeit fĂŒr das jĂŒdische Volk, nahezu ganz in Schwarzweiß gehalten, nur das Licht der Verheißung kĂŒndenden Sabbat-Kerzen ist farbig und der rote Mantel eines Kindes. Ein Film, der uns Deutsche betroffen macht, der sich vor den Millionen Opfern verneigt." (FBW-Filmbewertung: PrĂ€dikat: Besonders wertvoll)



 So  27.01.  11:00 Uhr  GLORIETTE 

Anderswo. Allein in Afrika

Sondervorstellung in Anwesenheit des Filmemachers ANSELM PAHNKE
am Sonntag, 27.01.18, 11:30 Uhr
(Vorverkauf lÀuft)

414 Tage, 15.000 Kilometer, 15 LĂ€nder. Ein Film ĂŒber einen jungen Mann, der allein mit dem Fahrrad Afrika durchquert. Unerwartet getrennt von seinen ReisegefĂ€hrten steht Anselm vor einer schweren Entscheidung: ZurĂŒck nach Hause oder allein mit dem Fahrrad durch die Kalahari-WĂŒste? Er wagt den Schritt ins Unbekannte und Tritt fĂŒr Tritt entfaltet sich ein atemberaubender Weg durch den afrikanischen Kontinent. Eine Reise, die zeigt, wie offen und bunt die Welt sein kann, wenn man sich ĂŒberwindet loszulassen und dem Impuls folgt, anderen und sich selbst zu vertrauen. Ein Film ĂŒber Begegnungen mit sich selbst, wilder Natur und bemerkenswerten Menschen. (Avalia Studios)



 So  27.01.  11:30 Uhr  GLORIA 

Beautiful Boy

Beautiful Boy: Auf wahren Begebenheiten basierendes Crystal-Meth-Drama mit Steve Carell als Vater, der miterlebt, wie sein Sohn (Timothée Chalamet) in die Sucht abrutscht.

Gibt es irgendetwas, das er falsch gemacht haben könnte? David Sheff (Steve Carell) muss verzweifelt mit ansehen, wie sein Sohn Nic (TimothĂ©e Chalamet) in die Crystal-Meth-Sucht abrutscht. Shef erinnert sich an die Kindheit seines Sohnes (in verschiedenen Altersstufen gespielt von Kue Lawrence und Jack Dylan Grazer), gibt sich selbst die Schuld und versucht verzweifelt, den Kontakt nicht abreißen zu lassen. Derweil hat Nic selbst eine Entscheidung getroffen, die nicht mehr rĂŒckgĂ€ngig gemacht werden kann... (kino.de)



 Do  24.01.  18:40 Uhr  GLORIETTE 
 Fr  25.01.  18:40 Uhr  GLORIETTE 
 Sa  26.01.  18:40 Uhr  GLORIETTE 
 So  27.01.  18:40 Uhr  GLORIETTE 
 Di  29.01.  18:40 Uhr  GLORIETTE 

Beautiful Boy - engl. OmU

Beautiful Boy: Auf wahren Begebenheiten basierendes Crystal-Meth-Drama mit Steve Carell als Vater, der miterlebt, wie sein Sohn (Timothée Chalamet) in die Sucht abrutscht.

Gibt es irgendetwas, das er falsch gemacht haben könnte? David Sheff (Steve Carell) muss verzweifelt mit ansehen, wie sein Sohn Nic (TimothĂ©e Chalamet) in die Crystal-Meth-Sucht abrutscht. Shef erinnert sich an die Kindheit seines Sohnes (in verschiedenen Altersstufen gespielt von Kue Lawrence und Jack Dylan Grazer), gibt sich selbst die Schuld und versucht verzweifelt, den Kontakt nicht abreißen zu lassen. Derweil hat Nic selbst eine Entscheidung getroffen, die nicht mehr rĂŒckgĂ€ngig gemacht werden kann... (kino.de)



 Mo  28.01.  18:40 Uhr  GLORIETTE 
 Mi  30.01.  18:30 Uhr  GLORIETTE 

Capernaum - Stadt der Hoffnung

Auf dem schmalen Grat zwischen erschĂŒtterndem Sozialrealismus und marktschreierischer Ausbeutung von Elend bewegt sich die libanesische Regisseurin Nadine Labaki mit ihrem dritten Film „Capernaum - Stadt der Hoffnung“. Seit seiner Premiere in Cannes vielfach ausgezeichnet, dĂŒrfte das harsche Sozialdrama auch in Deutschland viele Diskussionen auslösen, denn er beschĂ€ftigt sich auf radikale Weise mit dem Problem der Überbevölkerung. (programmkino.de)


 Do  24.01.  16:00 Uhr  GLORIETTE 
 Mo  28.01.  16:00 Uhr  GLORIETTE 
 Mi  30.01.  16:00 Uhr  GLORIETTE 

CapharnaĂŒm (Capernaum) - arab. OmU

Auf dem schmalen Grat zwischen erschĂŒtterndem Sozialrealismus und marktschreierischer Ausbeutung von Elend bewegt sich die libanesische Regisseurin Nadine Labaki mit ihrem dritten Film „Capernaum - Stadt der Hoffnung“. Seit seiner Premiere in Cannes vielfach ausgezeichnet, dĂŒrfte das harsche Sozialdrama auch in Deutschland viele Diskussionen auslösen, denn er beschĂ€ftigt sich auf radikale Weise mit dem Problem der Überbevölkerung. (programmkino.de)


 Di  29.01.  16:00 Uhr  GLORIETTE 

Colette

COLLETTE erzĂ€hlt die bahnbrechende und wahre Geschichte einer der wichtigsten französischen Schriftstellerinnen des 20. Jahrhunderts. Die erste Frau, die in Frankreich ein StaatsbegrĂ€bnis erhielt, wird gespielt von einer brillanten Keira Knightley, die COLETTE „OscarÂź-wĂŒrdig“ und zu einem „Fest fĂŒr die Sinne“ macht. (Rolling Stone)


 Do  24.01.  16:20 Uhr  GLORIA 
 Mi  30.01.  15:30 Uhr  GLORIA 

Colette - engl.OmU

COLLETTE erzĂ€hlt die bahnbrechende und wahre Geschichte einer der wichtigsten französischen Schriftstellerinnen des 20. Jahrhunderts. Die erste Frau, die in Frankreich ein StaatsbegrĂ€bnis erhielt, wird gespielt von einer brillanten Keira Knightley, die COLETTE „OscarÂź-wĂŒrdig“ und zu einem „Fest fĂŒr die Sinne“ macht. (Rolling Stone)


 Sa  26.01.  16:20 Uhr  GLORIA 

Der kleine Drache Kokosnuss - Auf in den Dschungel

Der Feuerdrache Kokosnuss und seine Freunde Oskar und Matilda sind guter Dinge, als sie zu einem Feriencamp auf den Dschungelinseln aufbrechen. Bei der Ankunft treffen sie aber die blauen Wasserdrachen, die eine fremde Sprache sprechen und so ganz anders sind. Doch da begegnen sie einem Wasserdrachenkind und lernen, dass sie das nÀchste Abenteuer nur mit Vertrauen und Teamwork bestehen!


 Fr  25.01.  15:00 Uhr  GLORIETTE 
 Sa  26.01.  15:00 Uhr  GLORIETTE 
 So  27.01.  15:00 Uhr  GLORIETTE 

Die Verlegerin

Psychoanalyse & Film am Mittwoch, 30.01.19, 20:00 Uhr
"Drama um die Veröffentlichung der Pentagon-Papiere in der Washington Post"
vorgestellt von R. Kremer

Noch vor „Watergate“ deckte die „Washington Post“ einen anderen Skandal auf: die „Pentagon Papers“. Gleich vier US-PrĂ€sidenten Ă€ußerten darin ihre Zweifel, ob der Vietnamkrieg ĂŒberhaupt zu gewinnen sei. Hat die Presse das Recht, solche hochgeheimen Informationen publik zu machen? Genau darum geht es im neuen Film von Steven Spielberg mit Meryl Streep in der Titelrolle, der 1971 spielt und doch mit mehr als gutem Timing unsere „Fake-News“-Gegenwart spiegelt. Mit seinem Engagement und seiner packenden ErzĂ€hlung steht er in der Tradition großer Journalistenfilme wie „Network“ und „Die Unbestechlichen“. (programmkino.de)



 Mi  30.01.  20:00 Uhr  GLORIA 

Fahrenheit 11/9

Furchtlos, provokativ und hochgradig unterhaltsam seziert OscarÂź-PreistrĂ€ger Michael Moore die politischen und gesellschaftlichen Prozesse bis zu Donald Trumps AmtseinfĂŒhrung und prangert soziale Ungleichheit an. Dabei bleibt er nicht bei der Frage, wie es dazu kommen konnte, sondern ruft alle Amerikaner zu politischem Engagement und Widerstand auf... (Weltkino)


 Do  24.01.  21:10 Uhr  GLORIETTE 
 Fr  25.01.  21:10 Uhr  GLORIETTE 
 Sa  26.01.  21:10 Uhr  GLORIETTE 
 So  27.01.  21:10 Uhr  GLORIETTE 
 Mo  28.01.  21:10 Uhr  GLORIETTE 
 Di  29.01.  21:10 Uhr  GLORIETTE 

Green Book - Eine besondere Freundschaft

Preview am Dienstag, 29.01.2019, 20:00 Uhr

Die USA im Jahr 1962: Dr. Don Shirley (Mahershala Ali) ist ein begnadeter klassischer Pianist und geht auf eine Tournee, die ihn aus dem verhĂ€ltnismĂ€ĂŸig aufgeklĂ€rten und toleranten New York bis in die amerikanischen SĂŒdstaaten fĂŒhrt. Als Fahrer engagiert er den Italo-Amerikaner Tony Lip (Viggo Mortensen), der sich bislang mit Gelegenheitsjobs ĂŒber Wasser gehalten und etwa als TĂŒrsteher gearbeitet hat. WĂ€hrend der langen Fahrt, bei der sie sich am sogenannten Negro Motorist Green Book orientieren, in dem die wenigen UnterkĂŒnfte und Restaurants aufgelistet sind, in dem auch schwarze GĂ€ste willkommen sind, entwickelt sich langsam eine Freundschaft zwischen den beiden sehr gegensĂ€tzlichen MĂ€nnern. (filmstarts.de)



 Di  29.01.  20:00 Uhr  GLORIA 

RBG - engl. OmU

Mittlerweile ist sie 85 Jahre alt und immer noch Mitglied des Obersten Gerichtshofs der USA: Ruth Bader Ginsburg wurde als zweite Frau ĂŒberhaupt in dieses Amt berufen. Wegen ihrer grundlegenden Arbeiten zur Gleichstellung der Geschlechter ist die Juristin seit den 70er Jahren bekannt, inzwischen ist sie fast ein Popstar - ein Vorbild fĂŒr viele MĂ€dchen und ein Symbol fĂŒr die liberale Justiz im Trumpland. (programmkino.de)


 So  27.01.  16:40 Uhr  GLORIETTE 

The Favourite - engl. OmU

The Favourite - Intrigen und Irrsinn: Respektlose Sittenkomödie ĂŒber den außer Kontrolle geratenen Hof der geistig verwirrten Queen Anne im frĂŒhen 18. Jahrhundert.

Im frĂŒhen 18. Jahrhundert erweist sich Queen Anne als geistig verwirrt. Offiziell sitzt sie zwar auf dem Thron, aber ihre Freundin Lady Sarah trifft die Entscheidungen fĂŒr das Land an ihrer Stelle. Als mit Abigail eine neue Bedienstete an den Hof kommt, ist Sarah sofort hingerissen von ihrem Charme und ihrem Anmut. (kino.de)



 So  27.01.  20:50 Uhr  GLORIA 
 Mi  30.01.  20:50 Uhr  GLORIETTE 

The Favourite - Intrigen und Irrsinn

The Favourite - Intrigen und Irrsinn: Respektlose Sittenkomödie ĂŒber den außer Kontrolle geratenen Hof der geistig verwirrten Queen Anne im frĂŒhen 18. Jahrhundert.

Im frĂŒhen 18. Jahrhundert erweist sich Queen Anne als geistig verwirrt. Offiziell sitzt sie zwar auf dem Thron, aber ihre Freundin Lady Sarah trifft die Entscheidungen fĂŒr das Land an ihrer Stelle. Als mit Abigail eine neue Bedienstete an den Hof kommt, ist Sarah sofort hingerissen von ihrem Charme und ihrem Anmut. (kino.de)



 Do  24.01.  20:50 Uhr  GLORIA 
 Fr  25.01.  16:15 Uhr  GLORIA 
     20:50 Uhr  GLORIA 
 Sa  26.01.  20:50 Uhr  GLORIA 
 So  27.01.  16:15 Uhr  GLORIA 
 Mo  28.01.  16:15 Uhr  GLORIA 
     20:50 Uhr  GLORIA 
 Di  29.01.  15:30 Uhr  GLORIA 

Womit haben wir das verdient?

Kaum etwas könnte die liberale, atheistische Wienerin Wanda so schockieren, wie die Entscheidung ihrer pubertĂ€ren Tochter, plötzlich ein Kopftuch zu tragen. Mit dieser PrĂ€misse beginnt Eva Spreitzhofers boulevardeske Komödie „Womit haben wir das verdient?“, die Spitzen in allerlei Richtungen austeilt und durch Wortwitz und Humor ĂŒberzeugt... (programmkino.de)


 Do  24.01.  18:45 Uhr  GLORIA 
 Fr  25.01.  16:40 Uhr  GLORIETTE 
     18:45 Uhr  GLORIA 
 Sa  26.01.  16:40 Uhr  GLORIETTE 
     18:45 Uhr  GLORIA 
 So  27.01.  18:45 Uhr  GLORIA 
 Mo  28.01.  18:45 Uhr  GLORIA 
 Di  29.01.  18:00 Uhr  GLORIA 
 Mi  30.01.  18:00 Uhr  GLORIA 


GLORIA FTB GmbH, Heidelberg.
Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen (auch Saaltausch) vorbehalten. 


[Impressum] [Datenschutz]