Gloria & Gloriette - Die Kamera










Sondervorstellungen



Programm nach  [Datum]  sortieren


303

Sondervorstellung am Fr, 20.07.2018, 20:30 Uhr, Gloria

in Anwesenheit des Regisseurs und der Hauptdarsteller.

Kartenvorverkauf lÀuft!

Ein altes Wohnmobil vom titelgebenden Typ 303 spielt nun die Hauptrolle in diesem Lovestory-Road-Movie. Mit dem alten Daimler will die junge Studentin Jule nach Portugal zu ihrem Freund fahren. Unterwegs nimmt sie den Tramper Jan auf. Die beiden philosophieren, streiten, flirten wĂ€hrend der gesamten Reise. Wie gut Plappern auf der Leinwand klappen kann, hat Richard Linklater mit seiner „Before Sunrise“-Trilogie bestens bewiesen. Wie dort Julie Delpy und Ethan Hawke, ĂŒberzeugen hier nun Mala Emde und Anton Spieker als quirlig sympathisches Duo der wahrhaftigen Art mit reichlich Wiedererkennungspotenzial. Beim Quatschen ĂŒber Gott und die Welt und die letzten Fragen der Menschheit bleibt natĂŒrlich noch genĂŒgend Zeit zum Suchen und Finden der Liebe: Slow-Dating auf 2.500 Kilometer quer durch Europa. (programmkino.de)



 Fr  20.07.  20:30 Uhr  GLORIA 

Das Schweigen

In unserer Filmreihe "100 Jahre Ingmar Bergman"zeigen wir

Ester (Ingrid Thulin), ihre Schwester Anna (Gunnel Lindblom) und deren neunjĂ€hriger Sohn Johan (Jörgen Lindström) mĂŒssen ihre Heimreise nach Schweden abrupt unterbrechen, als die lungenkranke Ester einen Zusammenbruch erleidet. Die drei ĂŒbernachten in einer fremden Stadt in einem bizarren, alten Hotel, in dem außer ihnen nur eine Artistengruppe wohnt. Dort fallen sie - völlig isoliert von der Außenwelt - in einen Strudel der sexuellen Begrierde, der Exzesse und des Hasses... (StudioCanal)



 Di  17.07.  21:20 Uhr  GLORIETTE 
 Mi  18.07.  21:20 Uhr  GLORIETTE 
 Mo  23.07.  21:20 Uhr  GLORIETTE 
 Di  24.07.  21:20 Uhr  GLORIETTE 
 Mi  25.07.  21:20 Uhr  GLORIETTE 

Persona

In unserer Filmreihe "100 Jahre Ingmar Bergman" zeigen wir

zeigen wir Nach einer "Elektra"-AuffĂŒhrung verharrt die berĂŒhmte Schauspielerin Elisabeth Vogler schweigend in ihrer Rolle. Die Krankenschwester Alma kĂŒmmert sich um die apathische KĂŒnstlerin. Auf einer einsamen Insel verbringen beide einige Wochen in einem Ferienhaus zusammen. Die Frauen entwickeln eine sonderbare Beziehung gegenseitiger AbhĂ€ngigkeit - wĂ€hrend die eine schweigt, beginnt die andere zu erzĂ€hlen und offenbart ihr Innerstes... (StudioCanal)



 Do  19.07.  21:20 Uhr  GLORIETTE 
 Fr  20.07.  21:20 Uhr  GLORIETTE 
 Sa  21.07.  21:20 Uhr  GLORIETTE 
 So  22.07.  21:20 Uhr  GLORIETTE 


Destination Wedding

Preview am Sonntag, 29.07.2018, 19:00 Uhr

Wir begrĂŒĂŸen unsere GĂ€ste mit einem GlĂ€schen Wein (solange Vorrat reicht).

Frank (Keanu Reeves) und Lindsay (Winona Ryder) leiden unter ihrem gebrochenen Herzen, als sie die Einladung zu einer Hochzeitsfeier erhalten. Emotional abgestumpft und unfĂ€hig, sich auf eine Beziehung einzulassen, tauchen sie eher wiederwillig auf der Hochzeit auf — und laufen sich zufĂ€llig in die Arme. Bald merken die beiden, dass sie auf dem Fest die Außenseiter sind. Im Lauf des Wochenendes kommen sich Frank und Lindsay immer nĂ€her. Kann das gutgehen? (kino.de)



Egal was kommt

Sondervorstellung am Sonntag, 05.08.2018, 17:00 Uhr mit Christian Vogel

Im Jahr 2015 macht sich der 34-jĂ€hrige Fernsehjournalist Christian Vogel auf den Weg. Die Wohnung und der Job sind gekĂŒndigt. ZurĂŒck lĂ€sst er aber auch seine Familie und vor allem seine neue Freundin. Auf dem Motorrad unternimmt Vogel eine abenteuerliche Reise rund um den Globus. Immer mit dabei: seine Kamera. Aus den Videologs, die auf dem Weg entstanden sind, hat Vogel eine persönliche Dokumentation seiner Reise komponiert. Auf dem Weg sind Stolpersteine, aber auch magische Momente. (kino.de)



Ein Lied in Gottes Ohr

Preview am Sonntag, 22.07.2018, 11:30 Uhr

Ach, wie wĂ€r das schön, wĂŒrden alle Religionen miteinander harmonieren statt so viel Hass, Machtmissbrauch, Krieg hervorzubringen! In der französischen Komödie „Ein Lied in Gottes Ohr“ rĂŒckt diese Utopie ein StĂŒck nĂ€her, als die jĂŒdisch-christlich-muslimisch besetzte Band „Coexister“ die Charts erklimmt. Doch freilich bietet die religionsĂŒbergreifende Musik-Kollaboration auch viel Konfliktpotential, das die Bandkollegen in Form kleiner Sticheleien und handfester Provokationen austragen. Der Autor, Regisseur und Darsteller Fabrice EbouĂ© zimmert aus dem Stoff eine muntere Komödie mit hoffnungsvoller Botschaft. (programmkino.de)



Filmreihe - 100 Jahre Ingmar Bergman

AnlĂ€ĂŸlich des 100. Geburtstags von Ingmar Bergman am 14.07.2018 zeigen wir neben der neuen Doku von Margarethe von Trotta "Auf der Suche nach Ingmar Bergman" auch einige Klassiker des großen schwedischen Regisseurs.

In einer Retrospektive zeigen wir in einer Filmreihe vier seiner erfolgreichsten und skandaltrĂ€chtigsten Filme, die in den Jahren 1957 – 1966 zu Bergmans Hochphase entstanden.



Finsteres GlĂŒck

Preview am Mittwoch, 15.08.2018, 18:30 Uhr

Wir begrĂŒĂŸen Regisseur Stefan Haupt.

SpĂ€t nachts wird die Psychologin Eliane Hess ins Krankenhaus an das Bett des achtjĂ€hrigen Yves gerufen. Der Knabe hat als einziger seiner Familie einen Autounfall ĂŒberlebt. Eliane ist gleichzeitig erschĂŒttert und gebannt vom Schicksal des Jungen. Ein unsichtbares Band webt sich um die beiden und verwischt die Grenze zwischen Beruflichem und Privatem. Finsteres GlĂŒck, nach dem gleichnamigen Roman von Lukas Hartmann, erzĂ€hlt eine zarte, höchst ungewöhnliche Geschichte ĂŒber Zugehörigkeit, Geborgenheit und Liebe. Über die Frage nach Schuld und Unschuld. Und ĂŒber den Mut, sich schonungslos dem eigenen Schicksal zu stellen. (finsteresglueck-film.ch)



Landrauschen

Preview am Sonntag, 15.07.2018, 11:30 Uhr

Zum Bundesstart am Donnerstag, 19.07.2018 begrĂŒĂŸen wir unsere GĂ€ste mit deftigen, schwĂ€bischen HĂ€ppchen und einem SchnĂ€psle!

Filmfestival SaarbrĂŒcken - Max OphĂŒls Preis: Bester Spielfilm / Fritz-Raff-Drehbuchpreis / Preis der ökumenischen Jury

Nach Jahren des wilden Lebens, mit Ende 20, zwei HochschulabschlĂŒssen aber ohne Geld oder erfĂŒllenden Job, befindet sich Toni in einer Sinnkrise. Eine Erbschaftsangelegenheit dient als willkommener Grund ihr kosmopolitisches Leben hinter sich zu lassen und wieder in ihr Heimatdorf zu fliehen, dessen Enge sie ursprĂŒnglich hinter sich lassen wollte.
Motiviert zu einem Neuanfang, bewirbt sie sich als Journalistin bei einer Ulmer Zeitung. Es wird ihr jedoch nur ein Praktikum in der Lokalredaktion angeboten. Ohne wirkliche Alternative nimmt sie dieses an, womit sich ihr die Welt der Fest- und Vereinsberichterstattung erschließt. ZurĂŒck im Dorf zieht sie wieder bei ihren Eltern ein, die sie nur zu gern wieder unter ihre Fittiche nehmen... (Arsenal Filmverleih)



Love, Cecil

Sondervorstellungen an folgenden Terminen:
Sonntag, 15.07.2018, 11:30 Uhr
Sonntag, 22.07.2018, 11:30 Uhr
Sonntag, 29.07.2018, 11:30 Uhr

Queen Elizabeth II., Mick Jagger, Marilyn Monroe, Audrey Hepburn...
Er hat sie alle abgelichtet, aber wer kennt den Namen des Fotografen? Lisa Immordino Vreelands Dokumentation ĂŒber Sir Cecil Beaton wirkt nur auf den ersten Blick klein und bescheiden. TatsĂ€chlich ist ihr Film eine ausgefuchst elegante, liebevoll zusammengestellte Hommage an einen großen KĂŒnstler, der mit der Ausstattung und den KostĂŒmen zu „My Fair Lady“ und „Gigi“ unsterbliche Filmwerke mit erschaffen hat. (programmkino.de)



Zentralflughafen THF

Sondervorstellung am Sonntag, 08.07.2018, 11:30 Uhr mit PublikumsgesprÀch
in Zusammenarbeit mit AMNESTY INTERNATIONAL.

Weitere Termine:
Samstag, 21.07.2018, 16:45 Uhr

"Zentralflughafen THF" ist kein Film ĂŒber FlĂŒchtlinge, sondern ĂŒber GegensĂ€tze. Die in den sieben Hangars lebenden GeflĂŒchteten trĂ€umen von einem Neuanfang, einem besseren Leben und einem Alltag in Deutschland, wĂ€hrend draußen auf dem Feld mindestens so viele Bewohner der Stadt Berlin tagtĂ€glich versuchen, ihrem Alltag zu entkommen, indem sie sich auf den ehemaligen Start- und Landebahnen auf einen Marathon vorbereiten, die ausgefallensten Fortbewegungsmittel ausprobieren und sich zum Spielen und Grillen mit ihren Freunden verabreden. Einige von ihnen trĂ€umen sich davon, andere trĂ€umen von einer neuen und besseren Stadt. (programmkino.de)



GLORIA FTB GmbH, Heidelberg.
Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen (auch Saaltausch) vorbehalten. 


[Impressum] [Datenschutz]