Gloria & Gloriette - Die Kamera










Sondervorstellungen



Programm nach  [Datum]  sortieren

Aktuell sind keine Filme im Programm


Die perfekte Kandidatin

Preview am Internationalen Frauentag, Sonntag, 08.03.2020

Die Regisseurin Haifaa al Mansour („Das Mädchen Wadjda“) erzählt in DIE PERFEKTE KANDIDATIN mit viel Weitsicht und Feingefühl, wie eine minimale gesellschaftliche Öffnung der Klaviatur bürokratischer Willkür völlig neue Töne entlockt. Ihre Signatur ist ein weiblicher Blick, der seine Perspektive immer mitzudenken versteht, eine Film gewordene Verneigung vor der Unbezähmbarkeit weiblicher Souveränität. So entsteht das so beflügelnde wie scharfsichtig nachgezeichnete Porträt einer Emanzipation, das zeigt, wie zutiefst überwältigend Kino sein kann. (Neue Visionen)



Die sichere Geburt

Sondervorstellung am Sonntag, 02.02.2020, 11:00 Uhr
in Zusammenarbeit mit Mother Hood e.V.

Filmgespräch mit Dr. L. Janus und Regisseurin Carola Hauck

Der Film geht der Frage nach, was eine physiologische Geburt sicher macht und wodurch sie gestört wird. Was sind die Folgen von Interventionen auf den Geburtsverlauf, für Mutter und Kind und auch für die zukünftige Gesellschaft?

In Interviews schildern Frauen und Paare ihre Erlebnisse vor, während und nach der Geburt. Deutsche und internationale Forscher, Hebammen und Ärzte wie Ina May Gaskin (USA) und Michael Odent (GB) teilen ihre Erfahrungen und den aktuellen Stand der Forschung in der Geburtshilfe.

Klassische medizinisch-wissenschaftliche Illustration visualisiert die anatomischen Verhältnisse und die Wirkung der Hormone unter der Geburt. Die animierten Cartoons zeigen auf lustige und trockene Weise die tägliche Routine auf Geburtsstationen. (die-sichere-geburt.de)



Enkel für Anfänger

Vorpremiere am Mittwoch, 05.02.20, 19:00 Uhr, Kamera

Vorverkauf läuft

Regisseur Wolfgang Groos überzeugte zuletzt vorwiegend durch seine Filme für die junge Zielgruppe. In „Enkel für Anfänger“ widmet er sich jetzt der „Generation Gold“ - und führt gleich in der aller ersten Szene die von derartigen Begriffen geschürten Erwartungen ad absurdum. Seine Seniorencomedy ist so frisch und herzlich, dass sie diesen Begriff abgesehen von der inhaltlichen Thematik eigentlich gar nicht verdient - und dass man lange in seinem Gedächtnis kramen muss, um sich daran zu erinnern, wann man denn zuletzt eine ähnlich gute deutsche Comedy gesehen hat. (programmkino.de)



Midsummer Nightʼs Dream

Sondervorstellung am Sonntag, 23.02.2020, 11:00 Uhr im Rahmen der Filmreihe DTH FILM in Kooperation mit dem Theater und Orchester Heidelberg.

Der schwedische Choreograf Alexander Ekman tanzte einst mit Iván Pérez zusammen im Nederlands Dans Theater 2. Mittlerweile sind beide international erfolgreiche Choreografen. Ekmans Ballettfilm »Midsummer Night’s Dream« ist eine berauschende Bühnenperformance des Balletts der Royal Swedish Opera Stockholm und entstand 2015. Mehr als die literarische Grundlage von William Shakespeare inspirierten Ekman die skandinavischen Traditionen um die Sommersonnenwende und der besondere Zauber, der von dem längsten Tag des Jahres ausgeht.

Im Nachgespräch mit Iván Pérez und dem Publikum freuen wir uns, darüber ins Gespräch zu kommen, was Tanz alles darstellen und vermitteln kann.



Mitte Ende August

Sondervorstellung am Sonntag, 15.03.2020, 11:00 Uhr in Zusammenarbeit mit Theater und Orchester Heidelberg.

Begleitprogramm zur Inszenierung "DER KIRSCHGARTEN" unter der Regie von Milan Peschel (Premiere am 29.03.2020)

Verliebt wie am ersten Tag und in ihrem gerade erworbenen Landhaus angekommen: Für Hanna (Marie Bäumer) und Thomas (Milan Peschel) verheißt dieser Sommer die schönsten Wochen des Jahres. Alles scheint gut. Dann tauchen nacheinander Thomas„ älterer Bruder Friedrich (André Hennicke) und Hannas Patenkind Augustine (Anna Brüggemann) auf. Im Nu gerät die Chemie der Beziehungen durcheinander. So nimmt eine erotisch aufgeladene Vierecksgeschichte ihren Lauf und zwischen heimlichen Umarmungen, verstohlenen Küssen, Unbehagen und Enttäuschung wird die Liebe von Hanna und Thomas auf eine harte Probe gestellt... (WildBunch)



Somewhere Else Together

Sondervorstellung am Montag, 10.02.2020, 1930 Uhr

Wir begrüßen den FilmemacherDaniel Rintz

Von wilden Elefanten angegriffen. Zwischen eine Polizei-Schmuggler-Schießerei geraten. Mit Motorschaden im Kriegsgebiet festgehangen.

Wie weit ist das Abenteurer-Pärchen bereit zu gehen, für ihre Suche nach dem perfekten Leben? Sie reisen drei Jahre lang um die Welt und treffen auf Menschen aus allen Lebensbereichen. Ihre Einstellung zum Leben wird in Frage gestellt und ihr ultimatives Ziel ist unerwartet. (Open-Explorers)



Warum ich hier bin

Sondervorstellung am Sonntag, 02.02.2020, 11:00 Uhr, Kamera

Wir begrüßen die Regisseurinnen Mieko Azuma & Susanne Quester, sowie den Heidelberger Produzenten Wolfgang Latteyer

Fünf Menschen unterschiedlichen Alters erzählen, warum sie als Kinder ihre Heimat verlassen mussten und wie es für sie war, ganz neu in Deutschland anzufangen: Leila aus Bosnien, Frau Schiller aus Ostpreußen, Lena aus Japan, Cacau aus Brasilien und Ahmad aus Syrien. (mandarinenfilm)



GLORIA FTB GmbH, Heidelberg.
Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen (auch Saaltausch) vorbehalten. 


[Impressum] [Datenschutz]