Gloria & Gloriette - Die Kamera










Mein Name ist Violeta - span. OmU





E 2019 | Regie: David Fernández de Castro, Marc Parramon | 75 Min.
Dokumentarfilm

Original Version with German subtitles

Ein bewegender Film über ein trans* Mädchen und vorurteilsfreie Elternliebe

Wie können Eltern damit umgehen, wenn ihr Kind sich als trans* outet? Der Dokumentarfilm „Mein Name ist Violeta“ erzählt die bewegende Geschichte eines 11-jährigen Mädchens, das als Junge auf die Welt kam. Bereits im Kleinkindalter ahnten ihre Eltern, dass Violeta trans* sein könnte, denn sie bezeichnete und kleidete sich wie selbstverständlich als Mädchen. Nach einem anfänglichen Schock fasste das Paar den Entschluss: Aller Hindernisse zum Trotz unterstützen sie Violeta bei der freien Entfaltung ihrer Geschlechtsidentität. Nun steht die Familie gemeinsam vor rechtlichen und medizinischen Herausforderungen. Bereichert wird Violetas Erfahrung im Film mit Portraits von Aktivist*innen aus der LGBTQIA+ Community, die unermüdlich für trans* Rechte und Aufklärung einstehen.

Endlich ihren Namen auf dem Personalausweis – das wünscht sich Violeta sehnlichst. Der spanische Dokumentarfilm „Mein Name ist Violeta“ zeigt den herausfordernden Weg eines 11-jährigen trans* Mädchens zur Selbstbestimmung und gegen Diskriminierung. Doch es gibt auch Grund zur Hoffnung: Violetas Eltern! Sie unterstützen ihre Tochter bedingungslos. Gemeinsam mit Aktivist*innen kämpfen sie in diesem inspirierenden Film für eine aufgeklärte, diverse Gesellschaft.


   
 

 Aktuell im Programm
 Fr   01.07.   21:15 Uhr   GLORIETTE 
 Di   05.07.   17:00 Uhr   GLORIETTE 
 

Zum Trailer
 


GLORIA FTB GmbH, Heidelberg.
Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen (auch Saaltausch) vorbehalten. 


[Impressum] [Datenschutz]