Gloria & Gloriette - Die Kamera











Zum unserem aktuellen Programm

Der Vorname

Neuverfilmung des gleichnamigen Theaterst├╝cks und franz├Âsischen Films.

Es sollte eigentlich blo├č ein gem├╝tliches Essen unter Freunden werden. Ein Ehepaar, ihre Freunde und eine ├╝berraschende neue Nachricht. Denn weil das Paar bald ein Kind bekommen wird, hat man sich bereits einen Namen ausgedacht: Adolf. Als das Ehepaar den Wunschnamen f├╝r das ungeborene Kind vorstellt, erhitzen sich die Gem├╝ter. Darf man ein Kind so nennen? Der Streit wird bald privat und offenbart schonungslose Einblicke in die Psyche der Teilnehmer... (kino.de)

22.10.1816:45DIE KAMERA
22.10.1819:00DIE KAMERA
22.10.1821:10DIE KAMERA

Nanouk

Preview im Rahmen des EUROPÄISCHEN KINOTAGES 2018
am Sonntag, 14.10.2018

Jakutien beherbergt die Eisw├╝sten des sibirischen Nordens: ein unwirklicher, lebensfeindlicher Ort und gleichzeitig atemberaubend sch├Ân. Hier leben wie ihre Vorfahren Sedna und Nanouk, ein in die Jahre gekommenes Inuitpaar. Ihre Routine wird durch den jungen Mann Chena unterbrochen. Er ist die einzige Verbindung zur Zivilisation und zu Tochter ├üga. Nanouk m├Âchte sie noch einmal wiedersehen und macht sich schlie├člich auf den Weg - von der Wildnis in die Stadt und zu ├üga. (Neue Visionen Filmverleih)

22.10.1818:00GLORIA

Verliebt in meine Frau

Als Daniel seinen alten Freund Patrick und dessen neue junge Freundin Emma leichtfertig zum Abendessen einl├Ądt, ist seine Frau Sandrine alles andere als begeistert. Patricks Ex-Frau ist ihre beste Freundin und die Einladung der Neuen empfindet sie als Verrat. Als die G├Ąste eintreffen, scheinen sich ihre Bef├╝rchtungen zu bewahrheiten: Emma ist sehr attraktiv und nur halb so alt wie Patrick. Viel schlimmer jedoch ist die Reaktion ihres Mannes: Angesichts der jungen Dame geraten Daniels Fantasien v├Âllig au├čer Kontrolle... (Weltkino)


22.10.1816:45GLORIETTE

Werk ohne Autor

Deutschlands OSCAR® - Beitrag 2019
Kategorie: ÔÇ×Bester fremdsprachiger FilmÔÇť

WERK OHNE AUTOR ist eine emotionale Achterbahnfahrt durch drei Epochen deutscher Geschichte, die den Wahnsinn und die Tragik des 20. Jahrhunderts anhand von drei Schicksalen beleuchtet. Tom Schilling (ÔÇ×Oh BoyÔÇť), Sebastian Koch (ÔÇ×Das Leben der AnderenÔÇť) und Paula Beer (ÔÇ×FrantzÔÇť) spielen die Hauptrollen in diesem fesselnden Drama, das tragische Familiengeschichte, flammender Thriller und eine Hommage an die befreiende Kraft der Kunst in einem ist ÔÇô ein packender Kinostoff, der mitrei├čt und bewegt.

22.10.1820:10GLORIA

Demnńchst im Programm

Dogman

Geplant ab 25.10.2018

Irgendwo in einer verfallenen italienischen K├╝stenstadt, wo das Gesetz des St├Ąrkeren gilt, lebt der sanftm├╝tige Hundefriseur Marcello. Mit seinem Salon verdient der schm├Ąchtige Mann den bescheidenen Unterhalt f├╝r sich und seine kleine Tochter Alida, die er ├╝ber alles liebt. Der ganze Ort wird allerdings von dem ehemaligen Boxer Simoncino tyrannisiert. Nach und nach dr├Ąngt sich der soeben aus dem Gef├Ąngnis entlassene Mafioso auch in Marcellos Leben und bedroht dessen Existenz. Fest entschlossen, seine W├╝rde zur├╝ckzugewinnen, schmiedet Marcello einen furchtbaren Racheplan... (Alamode Filmverleih)



Moritz Daniel Oppenheim

Ab 25.10.2018

Sondervorstellung am Dienstag, 30.10.18, 18:30 Uhr
Vorverkauf l├Ąuft!

Anschlie├čendes Filmgespr├Ąch mit Regisseurin Isabel Gathof und Dr. Esther Graf, Kunsthistorikerin und Oppenheim-Expertin

Die Karriere von Moritz Daniel Oppenheim begann im Ghetto von Hanau, von dem er schlie├člich als erster j├╝discher K├╝nstler mit akademischer Ausbildung zum ÔÇ×Maler der Rothschilds und Rothschild der MalerÔÇť aufstieg.

Zum ersten Mal widmet sich ein Dokumentarfilm Moritz Daniel Oppenheim, der mit seinen j├╝dischen Genredarstellungen nicht nur erstmalig ein j├╝disches Selbstbewusstsein in der Kunst etablierte, sondern einen aktiven Beitrag zum interkonfessionellen Dialog leistete ÔÇô ein Thema, das gerade heute kaum aktueller sein k├Ânnte. (Real Fiction Filmverleih)



Der Affront

Ab 01.11.2018

An einem hei├čen Sommernachmittag in Beirut ger├Ąt Toni mit Yasser in eine heftige Auseinandersetzung ├╝ber ein illegal montiertes Abflussrohr an Tonis Balkon. Toni ist Mechaniker, Christ und geb├╝rtiger Libanese. Yasser ist Vorarbeiter am Bau und pal├Ąstinensischer Fl├╝chtling. Im Eifer des Gefechts l├Ąsst Yasser sich zu einer Beschimpfung hinrei├čen, die alles ver├Ąndert. Als Toni, arrogant und hitzk├Âpfig, Yassers halbherzige Entschuldigung ablehnt und stattdessen diesen beleidigt, eskaliert der Streit und landet vor Gericht.

Mit dem genauen Blick auf diese beiden M├Ąnner wird aus "Der Affront" mehr als eine spannendende Parabel ├╝ber Ursache und Wirkung oder ├╝ber die Ausw├╝chse m├Ąnnlicher Egos ÔÇô der Film zeigt die Traumata eines Landes und seiner Bewohner, die aus der Vergangenheit heraus bis in die Gegenwart wirken.



Der Trafikant

Ab 01.11.2018

Preview am Sonntag, 28.10.18, 11:30 Uhr
Vorverkauf l├Ąuft!

Nach dem gleichnamigen Roman-Bestseller von Robert Seethaler.

Mit viel Gesp├╝r f├╝r den bitters├╝├čen, poetisch-leichtf├╝├čigen Tonfall des Romans erz├Ąhlt Regisseur Nikolaus Leytner die anr├╝hrende und aufw├╝hlende Coming-of-Age-Geschichte des arglosen und vorurteilsfreien Provinzburschen Franz Huchel, der sich nicht nur mit den Verwirrungen der Liebe herumschlagen, sondern angesichts der dramatischen Ereignisse in Wien nach dem Anschluss ├ľsterreichs an das Deutsche Reich auch viel zu schnell erwachsen werden und Zivilcourage beweisen muss. (Tobis)



Aufbruch zum Mond

Ab 08.11.2018

Vom zweifachen Oscar®-Regisseur Damien Chazelle ("La La Land", "Whiplash")

Er geh├Ârt zu den gr├Â├čten Helden des 20. Jahrhunderts: Neil Armstrong, der erste Mann auf dem Mond. AUFBRUCH ZUM MOND erz├Ąhlt aus Armstrongs Leben und von den enormen Konflikten und Entbehrungen, mit denen der Pilot vor und w├Ąhrend seiner legend├Ąren Mission konfrontiert war. Gleichzeitig schildert der Film auf ergreifende Weise die hochdramatischen Ereignisse des amerikanischen Raumfahrtprogramms zwischen 1961 und 1969. (Universal Pictures German)





GLORIA FTB GmbH, Heidelberg.
Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen (auch Saaltausch) vorbehalten. 


[Impressum] [Datenschutz]