Gloria & Gloriette - Die Kamera











Zum unserem aktuellen Programm

Aufbruch zum Mond

Am Dienstag, 13.11.18 - Beginn: 20:20 Uhr - wird Herr Dr. Markus Nielbock vom HAUS DER ASTRONOMIE mit seinem Vortrag "WETTLAUF ZUM MOND" die Kinobesucher auf den Film einstimmen.
Im Anschluss an die Vorstellung steht Herr Nielbock fĂŒr Publikumsfragen zur VerfĂŒgung.
(Vorverkauf lÀuft!)

Er gehört zu den grĂ¶ĂŸten Helden des 20. Jahrhunderts: Neil Armstrong, der erste Mann auf dem Mond. AUFBRUCH ZUM MOND erzĂ€hlt aus Armstrongs Leben und von den enormen Konflikten und Entbehrungen, mit denen der Pilot vor und wĂ€hrend seiner legendĂ€ren Mission konfrontiert war. Gleichzeitig schildert der Film auf ergreifende Weise die hochdramatischen Ereignisse des amerikanischen Raumfahrtprogramms zwischen 1961 und 1969. (Universal Pictures German)

12.11.1816:00DIE KAMERA
12.11.1820:40GLORIA

Der Trafikant

Nach dem gleichnamigen Roman-Bestseller von Robert Seethaler.

Mit viel GespĂŒr fĂŒr den bittersĂŒĂŸen, poetisch-leichtfĂŒĂŸigen Tonfall des Romans erzĂ€hlt Regisseur Nikolaus Leytner die anrĂŒhrende und aufwĂŒhlende Coming-of-Age-Geschichte des arglosen und vorurteilsfreien Provinzburschen Franz Huchel, der sich nicht nur mit den Verwirrungen der Liebe herumschlagen, sondern angesichts der dramatischen Ereignisse in Wien nach dem Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich auch viel zu schnell erwachsen werden und Zivilcourage beweisen muss. (Tobis)

12.11.1818:15GLORIA
12.11.1821:00GLORIETTE

Der Vorname

Neuverfilmung des gleichnamigen TheaterstĂŒcks und französischen Films.

Es sollte eigentlich bloß ein gemĂŒtliches Essen unter Freunden werden. Ein Ehepaar, ihre Freunde und eine ĂŒberraschende neue Nachricht. Denn weil das Paar bald ein Kind bekommen wird, hat man sich bereits einen Namen ausgedacht: Adolf. Als das Ehepaar den Wunschnamen fĂŒr das ungeborene Kind vorstellt, erhitzen sich die GemĂŒter. Darf man ein Kind so nennen? Der Streit wird bald privat und offenbart schonungslose Einblicke in die Psyche der Teilnehmer... (kino.de)

12.11.1818:50DIE KAMERA
12.11.1821:00DIE KAMERA

Werk ohne Autor

Deutschlands OSCARÂź - Beitrag 2019
Kategorie: „Bester fremdsprachiger Film“

WERK OHNE AUTOR ist eine emotionale Achterbahnfahrt durch drei Epochen deutscher Geschichte, die den Wahnsinn und die Tragik des 20. Jahrhunderts anhand von drei Schicksalen beleuchtet. Tom Schilling („Oh Boy“), Sebastian Koch („Das Leben der Anderen“) und Paula Beer („Frantz“) spielen die Hauptrollen in diesem fesselnden Drama, das tragische Familiengeschichte, flammender Thriller und eine Hommage an die befreiende Kraft der Kunst in einem ist – ein packender Kinostoff, der mitreißt und bewegt.

12.11.1817:30GLORIETTE

Demnächst im Programm

Juliet, Naked

Ab 15.11.2018

Preview am Sonntag, 11.11.2018, 11:30 Uhr

Wir begrĂŒĂŸen unsere GĂ€ste mit einem GlĂ€schen Sekt (solange Vorrat reicht).

Nach dem gleichnamigen Roman von Nick Hornby

Wie kaum ein anderer Schauspieler prĂ€gte Ethan Hawke eine Generation von Kinofans, mit Filmen wie „Der Club der toten Dichter“, der „Before Sunrise“-Trilogie und „Boyhood“. Vom sensiblen SchĂŒler mit Zivilcourage und Slacker-Antihelden zum verzweifelten Priester reicht die Spannbreite des vielseitigen 47jĂ€hrigen. Als gescheiterter RocksĂ€nger zeigt er in der wunderbar romantischen und humorvollen Tragikomödie ĂŒber einen besessenen Popfan, den Erfolgsautor Nick Hornby als literarische Figur schuf, ungeahnte Talente. An seiner Seite brilliert die Australierin Rose Byrne, bekannt aus Komödien wie „Brautalarm“ oder „Bad Neighbors“. Und so besticht die gelungene Leinwandadaption nicht nur durch die Tiefe und den Witz ihrer Dialoge, sondern bietet auch qualitativ hochwertiges Schauspielerkino. (programmkino.de)



Reise nach Jerusalem

Ab 15.11.2018

Sondervorstellung am Sonntag, 18.11.2018, 11:00 Uhr

Wir begrĂŒĂŸen Hauptdarstellerin Eva Löbau
Vorverkauf lÀuft!

Eigentlich war Alice (Eva Löbau) in ihrem Job als Texterin immer erfolgreich. Doch als Freelancerin ist man nicht davor gefeit, auch mal auf die Schnauze zu fallen. Seit Monaten nimmt ihre Zahl an Auftraggebern ab, mittlerweile ist sie Dauergast auf dem Arbeitsmarkt. Hier unternimmt Alice alles, um möglichst schnell wieder Arbeit zu finden. Doch weder die Amtsmitarbeiter, noch ihre Eltern sind ihr dabei eine Hilfe. Also schleppt sich die 38-jĂ€hrige von Maßnahme zu Maßnahme, schreibt Bewerbungen, verdient sich durch Produkttests was dazu und kann doch nicht verhindern, dass ihre BezĂŒge gekĂŒrzt werden. Das alles wĂ€re ja nur halb so schlimm, wenn Alice nicht auch noch versuchen mĂŒsste, den schönen Schein von der unabhĂ€ngigen SelbststĂ€ndigen aufrechtzuerhalten. Doch in ihrem Freundeskreis scheinen ohnehin alle viel zu sehr mit sich selbst beschĂ€ftigt zu sein, als dass sich irgendjemand fĂŒr ihre Probleme interessieren wĂŒrde... (programmkino.de)



Was uns nicht umbringt

Ab 15.11.2018

Regisseurin Sandra Nettelbeck inszeniert in ihrem Episodenfilm „Was uns nicht umbringt“ die Aufs und Abs im Leben von GroßstĂ€dtern als ein unendlich melancholisches Kaleidoskop aus Trauer, Wut, Hoffnung und Zuversicht, das von herausragenden Darstellern zum Leben erweckt wird. (programmkino.de)





GLORIA FTB GmbH, Heidelberg.
Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen (auch Saaltausch) vorbehalten. 


[Impressum] [Datenschutz]