Gloria & Gloriette - Die Kamera











Zum unserem aktuellen Programm

Die brillante Mademoiselle NeĂŻla

Die Kunst, Recht zu behalten – man kann sie lernen. Im neuen Film von Yvan Attal nimmt Daniel Auteuil als zynischer Rhetorik-Professor eine junge Jurastudentin unter seine Fittiche, um ihr die Technik des Diskutierens beizubringen. Und um seinen Job zu retten. Zwei Dickköpfe prallen aufeinander, und wie sie langsam, mit intelligent geschriebenen Dialogen, am selben Strick ziehen, um einen Rhetorik-Wettbewerb zu gewinnen, ist die eigentliche Geschichte des Films. Schöne Erkenntnis: Mit den richtigen Worten kann man viel erreichen, vom Kuss bis zur Karriere. (programmkino.de)


19.06.1819:00GLORIA

Mantra - Sounds into Silence

Preview am Mittwoch, 06.06.2018, 19:00 Uhr

mit Live-Performance des KĂĽnstlers DEEP DEKA

Den Begriff Mantra haben die meisten wohl schon gehört, was genau sich hinter dem Wort verbirgt ist schon schwieriger zu sagen. Hier nimmt Georgia Wyss Dokumentation „Mantra – sounds into silence“ ihren Ausgangspunkt und beginnt eine Reise um die Welt. Auf zahlreichen Musikfestivals, bei Meditations-Retreats und anderen Veranstaltungen hat die Regisseurin Musiker und Zuhörer gefilmt, um aufzuzeigen, wie mit der Kraft des Gesangs zur inneren Ruhe gefunden werden kann. (programmkino.de)

19.06.1817:00GLORIETTE

Swimming With Men

Nirgendwo werden Underdogs amüsanter gefeiert als im britischen Kino! In der Tradition von „Ganz oder gar nicht“ oder „Kalender Girls“ strampelt sich in dieser Feel-Good-Komödie ein Trupp männlicher Synchronschwimmer ab, um sich im tristen Hallenbad ein bisschen Würde und Werte im Leben zu bewahren. Die sportlichen Anstrengungen der schrägen Stehaufmännchen fallen erwartungsgemäß ebenso situationskomisch wie selbstironisch aus. Not amused dürften allein die Funktionärs-Bonzen von Olympia sein: Sie verbieten Männern bis heute den Zutritt ins Synchronschwimm-Becken. (programmkino.de)


19.06.1816:40DIE KAMERA

Vom Ende einer Geschichte

Tony Webster (JIM BROADBENT) ist glücklich geschieden und lebt ein zurückgezogenes, ereignisloses Leben. Vor vielen Jahren waren er und die schöne Studentin Veronica ein Paar, bis sie sich damals überraschend für seinen besten Freund Adrian entschied. Was nach dessen Selbstmord aus seiner großen Liebe wurde, hat er nie herausgefunden. Doch die unerwartete Erbschaft von Adrians Tagebuch, das sich im Besitz von Veronicas Mutter Sarah (EMILY MORTIMER) befand, stellt plötzlich sein ganzes Leben auf den Kopf und weckt ungeahnte Zweifel an den vermeintlich sicheren Tatsachen der eigenen Biografie. Als er sich nach all den Jahren mit Veronica (CHARLOTTE RAMPLING) trifft, erhofft er sich Aufklärung über das, was damals tatsächlich geschah. Und je tiefer Tony in seiner Vergangenheit gräbt, desto mehr beginnt er, sein bisheriges Leben infrage zu stellen... (WildBunch Germany)


19.06.1821:00DIE KAMERA

Demnächst im Programm

Sprechstunde - Atelier de conversation (franz OmU)

Ab 20.06.2018

Sondervorstellung am Mittwoch, 20.06.2018, 18:30 Uhr. Moderation und Filmgespräch: Barbara von Machui vom Deutsch-Französischen Kulturkreis e.V.

weitere Termine:
Sonntag, 24.06.2018, 11:30 Uhr
Mittwoch, 04.07.2018, 19:00 Uhr

Eine fremde Sprache bringt unterschiedliche Menschen zusammen und öffnet ihr Herz füreinander. Ein Film als Lehrstunde in gelebter Demokratie. Über einen Ort der Hoffnung, an dem soziale und kulturelle Grenzen aufgelöst werden. An dem der Einsamkeit in einer fremden Welt getrotzt wird.



Am Strand

Ab 21.06.2018

Es könnte so einfach sein: zwei Menschen, die sich lieben, ein einsamer Strand, ein Abend, der seit langem geplant und vorbereitet ist. Und trotzdem wird diese Hochzeitsnacht zur Katastrophe, die das Schicksal von Florence und Edward für immer verändern soll. Beklemmende und melancholische Verfilmung des gleichnamigen Romans von Ian McEwan, der auch die Lustfeindlichkeit und Prüderie im Nachkriegsengland beschreibt. In der Hauptrolle, ebenso selbstbewusst wie verwirrt: Saoirse Ronan („Lady Bird“). (programmkino.de)



Es ist nie zu spät

Ab 21.06.2018

Man ist so alt, wie man sich fühlt – so lautet eine bekannte Redewendung. Ginge es nach ihr, wären die Porträtierten in „Es ist nie zu spät“ alle sehr jung. Denn so fühlen sie sich: kräftig, fit und voller Energie. Getreu dem Motto „Wer rastet, der rostet“. Regisseur Manuel Schweizer begleitet die junggebliebenen „Alten“ in ihrem Alltag und zeigt, was sie antreibt. Wie kann man sich auch im Rentenalter und weit darüber hinaus noch die Lust an neuen Aktivitäten bewahren? Und wie bringt man diese mit seiner Weisheit und Erfahrung am besten zusammen? Der Film gibt passende Antworten. (programmkino.de)



Halaleluja - Iren sind menschlich!

Ab 21.06.2018

Die grüne Insel als Schauplatz einer Kleinstadtkomödie um den jungen Inder Raghdan: Sein geschäftstüchtiger Vater will ihn zum Chef eines Halal-Schlachthofs machen, doch Raghdan hat zwar keinen Plan, aber er weiß immerhin, was er nicht will: Schlachthofmanager werden.Jede Menge Verwicklungen, flotte Dialoge und gute Darsteller machen aus dem Film eine hübsche Culture Clash-Geschichte. (programmkino.de)



Der Buchladen der Florence Green

Geplant ab 28.06.2018

In den 1950er-Jahren ist das englische Küstenstädtchen Hardborough nicht gerade ein aufgeweckter Ort. Die Einwohner werden nur ungern aus ihrem täglichen Trott gerissen. Entsprechend skeptisch sind sie, als die junge Witwe Florence Green (Emily Mortimer) sich einen lang gehegten Traum erfüllt und einen Buchladen eröffnet. Die Liebe zur Literatur hat sie und ihren verstorbenen Mann verbunden. Nun will sie diese Liebe mit ihren Mitmenschen teilen.

Der neue Buchladen ist bald das wichtigste Gesprächsthema in der Stadt. Nabokovs „Lolita“ und Ray Bradburys „Fahrenheit 451“, damals aktuelle und skandalöse Romane, konfrontieren das eingeschlafene Städtchen mit einer Kultur, die bisher fern war. Sogar der einsiedlerische und wohlhabende Mr. Brundish (Bill Nighy) bestellt regelmäßig bei Florence Green. In ihm findet sie einen Seelenverwandten. Doch die bornierte Generalsgattin Violet Gamart (Patricia Clarkson) sieht ihren Einfluss in der Stadt schwinden. (kino.de)



Die WunderĂĽbung

Ab 28.06.2018

Preview am Sonntag, 24.06.2018, 18:50 Uhr

Wir begrüßen unsere Gäste mit einem Gläschen Sekt und verlosen Hörbücher zum Film

Es war Liebe auf den ersten Blick, damals, als sie gemeinsam abgetaucht sind, im warmen, klaren Wasser des Roten Meeres. Perfekte Harmonie und vollstes Vertrauen in den anderen, allerdings nur unter Wasser. Vielleicht hätten sie nie auftauchen dürfen?
Jetzt, viele Ehejahre später, giften sich Joana (Aglaia Szyszkowitz) und Valentin (Devid Striesow) nur noch an. Eine Sitzung bei einem Paartherapeuten (Erwin Steinhauer) scheint die letzte Rettung für die Beziehung. Seine Versuche die Probleme der beiden in den Griff zu bekommen scheitern, schließlich weiß Joana immer schon vorher was ihr Mann sagen will, warum ihn überhaupt zu Wort kommen lassen. Doch nicht nur das Paar hat Probleme – auch der Therapeut scheint in Schwierigkeiten zu stecken. (NFP)



Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes

Ab 28.06.2018

Seit seiner Wahl zum Papst im Jahr 2013 hat sich Franziskus wie kaum ein anderes Kirchenoberhaupt der jĂĽngeren Vergangenheit in aktuelle Diskurse eingemischt. Der Reformator versucht nicht nur, die Kirche nach innen zu erneuern, sondern auch die christlichen Werte wieder in der Welt zu verankern. DafĂĽr reist Papst Franziskus rund um den Globus, trifft Menschen, besucht Krisengebiete und Regionen, die von Naturkatastrophen getroffen wurden, um das Leid der Betroffenen zu lindern. Begleitet wurde er dabei von Wim Wenders. (kino.de)



Candelaria - Ein kubanischer Sommer

Ab 05.07.2018

Preview am Sonntag, 01.07.2018, 19:00 Uhr

Wir begrüßen unsere Gäste mit kubanischen Drinks

Kuba in den 90ern: Das Land ist geprägt von Armut, Zigarren und Rum. Die 75jährige Candelaria (Verónica Lynn) und ihr ein Jahr älterer Mann Victor Hugo (Alden Knigth) sind nur noch aus Bequemlichkeit zusammen, doch als sie eine Videokamera finden, verändert sich ihr Leben für immer und ihre Liebe entflammt ein zweites Mal. (DCM)



Die Frau, die vorausgeht

Ab 05.07.2018

Im Frühjahr 1889 reist die verwitwete Malerin Catherine Weldon, dargestellt von Jessica Chastain, von New York nach Dakota, um im Reservat niemand Geringeren als Sitting Bull zu porträtieren - zum Unwillen der Soldaten, die sie der Spionage verdächtigen. Schlimmer noch: Sie muss erleben, wie die Armee die Indianer mit hinterlistigen Intrigen vernichten will. Ruhig erzählter Spätwestern nach einer wahren Geschichte, der die komplexen Machtspiele der Armeeoberen aufdeckt und gleichzeitig in den Gesprächen zwischen Weldon und Sitting Bull aufschlussreich über die Kultur der Indianer erzählt. (programmkino.de)





GLORIA FTB GmbH, Heidelberg.
Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen (auch Saaltausch) vorbehalten. 


[Impressum] [Datenschutz]