Gloria & Gloriette - Die Kamera











Zum unserem aktuellen Programm

A Bigger Splash

Ganz still ist es zu Beginn, noch stiller als in der abgelegenen Landschaft der kleinen sizilianischen Insel Pantelleria ohnehin. Hierhin haben sich der Kameramann Paul (Matthias Schoenaerts) und die Sängerin Marianne (Tilda Swinton) zurückgezogen, hier wollen sie sich erholen, hier sollen die frisch operierten Stimmbänder Mariannes genesen, die sie zum fast vollständigen Schweigen verdammen. So harmonisch ist das Paar, so offensichtlich auch nach sechs Jahren noch verliebt, dass Worte auch gar nicht nötig scheinen.

Um so extremer der Kontrast, als mit Mariannes Ex-Produzent und vor allem Ex-Lover Harry (Ralph Fiennes) ein Mann hineinplatzt, der kaum einmal den Mund halten kann. Als wäre er konstant auf Drogen bewegt sich Harry durchs Leben, scheinbar vollständig überzeugt von seiner Brillanz und seinem Charme. Zu allem Überfluss hat er auch noch seine halbwüchsige Tochter Penelope (Dakota Johnson) mitgebracht, womit es mit der Ruhe endgültig vorbei ist... programmkino.de

24.05.1621:00GLORIETTE

Comme Un Avion (Nur Fliegen ist schöner) - franz. OmU

Wer träumt nicht davon, aus dem Alltag auszubrechen, sich aufzumachen in die Natur, in die Freiheit? Weg zu fliegen, weg zu fahren. Oder: weg zu paddeln - so wie der etwas steife 50jährige Michel in dieser liebevollen französischen Komödie. Im Kopf macht er sich öfter auf zu kleinen Fluchten, aber so wirklich traut er sich nicht. Bis er sich eines Tages, halb geschubst von seiner Frau, mit einem Kayak auf einen neuen Fluss des Lebens begibt. Wirklich weit kommt er nicht - und doch viel weiter, als er sich je erträumt hat. Autor, Regisseur und Hauptdarsteller Bruno Podalydès erzählt eine charmante Geschichte vom Ausbruch aus den Zwängen, ganz unaufgeregt und doch sehr witzig, ganz schräg und doch wahrhaftig und liebenswert. Viel charmanter können Fluchten aus dem Alltag nicht sein. programmkino.de


24.05.1619:00GLORIA

Monsieur Chocolat

So wie das deutsche "Schoko" war auch das französische "Chocolat" eine abfällige Bezeichnung für Schwarze. Doch unter genau diesem Namen wurde um 1900 ein schwarzer Clown zum Star. Dass dieser "Monsieur Chocolat" nicht wirklich akzeptiert, sondern kaum mehr als geduldet war, davon erzählt Roschdy Zem in einem biographischen Film, der vor allem in seinen Bezügen zur Gegenwart interessant ist. programmkino.de


24.05.1618:45DIE KAMERA
24.05.1621:15DIE KAMERA

Peggy Guggenheim: Art Addict - engl. OmU

Peggy Guggenheim ist die vielleicht berühmteste Kunstsammlerin des 20. Jahrhunderts und leistete einen wertvollen Beitrag zur Kanonisierung moderner Kunstrichtungen wie Surrealismus, Kubismus oder Dadaismus. Für ihr Doku-Porträt machte die Filmemacherin Lisa Immordino Vreeland das verschollen geglaubte letzte Interview der 1979 verstorbenen Kunstmäzenin ausfindig. Mit dem neuen Material liefert Vreeland nicht nur exklusive Einblicke in das kuratorische Schaffen der Guggenheim, sondern insbesondere auch in ihre etlichen Männergeschichten. So zeichnet das Porträt Peggy Guggenheim als eine selbstbewusste Frau, bei der das Leben und die Kunst Hand in Hand gingen. programmkino.de


24.05.1621:20GLORIA

Demnächst im Programm

Mein Praktikum in Kanda

Ab 26.05.2016

Steve Guibord (Patrick Huard) ist ein unabhängiger Abgeordneter des Parlaments in Nord-Quebec und repräsentiert das riesige Gebiet Prescott-Makadewà-Rapides-aux-Outardes. Nun fällt ausgerechnet ihm die ausschlaggebende Stimme in der Entscheidung zu, ob Kanada in einen Krieg im Nahen Osten ziehen soll. Wohl fühlt er sich in dieser Rolle des Züngleins an der Waage gar nicht, so viel ist sicher. Jetzt, mit den Augen des ganzes Landes auf ihn gerichtet, werden Guibord, sein Praktikant Souverain Pascal (Irdens Exantus) sowie seine Frau und seine Tochter von allen Seiten belagert. Der Abgeordnete tourt nebst Entourage durch seinen Bezirk – bis sich die Debatte entzündet und Guibord die Kontrolle zu entgleiten droht. Andere Politiker, Bürger und Lobbyisten, sie alle versuchen, die Demokratie abzuschaffen… filmstarts.de



Mr. Gaga

Ab 26.05.2016

Als einer der bedeutendsten Choreographen des zeitgenössischen Tanzes gilt der Israeli Ohad Naharin, den sein Landsmann Tomer Heymann in seiner Dokumentation "Mr. Gaga" porträtiert. Konventionell im Ansatz, lebt der Film vor allem von seinem vielfältigen Bildmaterial, das Naharins künstlerische Entwicklung von den 70er Jahren bis zur Gegenwart veranschaulicht. programmkino.de



Sing Street

Ab 26.05.2016

Keiner bringt die Faszination von Musiksongs schöner auf die Leinwand: Mit „Once“ wurde er berühmt, mit „Can a Song Save Your Live?“ variierte er sein Lieblingsthema mit Stars wie Keira Knightley und Mark Ruffalo - mit „Sing Street“ beschwört der irische Regisseur John Carney nun erneut die Kraft der Musik und der Liebe. Schauplatz ist diesmal das Dublin der 80er Jahre, was Spuren typischen britischen Sozialrealismus erzeugt, vor allem aber höchst unterhaltsame Nostalgie. Eine mitreißende, sehr überzeugende Ode an die Musik und die Liebe - fast noch schöner als "Can a Song..."! programmkino.de



Urmila für die Freiheit

Ab 26.05.2016

Sondervorstellung am Sonntag, 05.06.2016, 11:30 Uhr in Anwesenheit der Protagonistin Urmila Chaudhary, der Regisseurin Susan Gluth und Man Bahadur Chhetri (NGO Nepal Youth Foundation)

Offiziell ist die Sklaverei schon lange abgeschafft, doch inoffiziell sind weltweit Millionen Menschen in unterschiedlichen Formen noch immer versklavt. In Nepal sind die Opfer einer dieser Formen moderner Sklaverei als Kamalari bekannt, was so viel heißt wie "hart arbeitende Frau". Ein Hohn, denn es sind vor allem Kinder, wie die in Susan Gluths Dokumentation porträtierte Urmila Chaudhary, die in die Leibeigenschaft verkauft werden.



Tomorrow

Ab 02.06.2016

Umweltverschmutzung, Klimawandel, Bevölkerungswachstum, Ressourcenknappheit. Die Welt hat viele Probleme und die meisten sind uns allen bekannt. Weniger bekannt sind manche der Lösungsansätze, die vor Ort weit reichende Veränderungen anstoßen und ermöglichen. Die französische Schauspielerin Mélanie Laurent und der NGO-Aktivist Cyril Dion begeben sich in „Tomorrow - Die Welt ist voller Lösungen“ auf die Spur solcher Initiativen. Ihr mit dem César als „Beste Dokumentation“ ausgezeichneter Film fordert nachdrücklich zum persönlichen Engagement auf – ehrlich, optimistisch, überzeugend. Eine engagierte, einfühlsame Doku! programmkino.de





GLORIA FTB GmbH, Heidelberg. Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen (auch Saaltausch) vorbehalten. 


[Impressum]