Gloria & Gloriette - Die Kamera











Zum unserem aktuellen Programm

À la Carte - Freiheit geht durch den Magen

Wir begrüßen unsere Gäste mit hochwertigem Aprikosen-Marillen-Schnaps (41% Alk.) - solange Vorrat reicht

Mit opulenten Bildern, die nicht selten an die Gemälde großer Meister erinnern, feiert Regisseur Éric Besnard nach seinem Riesenerfolg BIRNENKUCHEN MIT LAVENDEL erneut ein schwelgendes Fest der Sinne auf Celluloid. In seiner klugen, wunderbar ausgespielten Geschichte einer späten Liebe zwischen zwei eigenwilligen Charakterköpfen erzählt er elegant von der Erfindung des Restaurants im Fahrwasser der Revolution. Schönheit und Tiefgang, Geschichte und Sinnlichkeit – so schön und klug kann nur französisches Kino sein! Neue Visionen)

28.11.2116:30DIE KAMERA
28.11.2119:00DIE KAMERA

Das Land meines Vaters

Die wahre Geschichte einer Familie auf dem französischen Land – konsequent ehrlich, berührend und wahrhaftig.

Pierre ist entschlossen, den Hof seines Vaters, den er übernommen hat, ertragreich zu bewirtschaften. Doch im Laufe der Jahre müssen er und seine Familie feststellen, dass ihnen, trotz des großen Engagements, immer größere Steine in den Weg gelegt werden. So wahrhaftig wie die Geschichte ist, auf der der Film basiert, so wahrhaftig erzählt auch Regisseur Edouard Bergeon mit Kraft und Wärme von echten Menschen, die sich echten Problemen stellen müssen. (FBW Filmbewertung: Prädikat besonders wertvoll)

28.11.2111:00GLORIETTE
28.11.2118:30GLORIETTE

Der Rausch

OSCAR® 2021: BESTER INTERNATIONALER FILM

Alkohol – nicht nur in Deutschland die Volksdroge Nummer 1, auch in Dänemark wird Bier, Wein und Schnaps gerne genossen. Welche Folgen das haben kann, sowohl positive, als auch negative, davon erzählt der dänische Regiestar Thomas Vinterberg (“Das Fest”) in seinem Film “Der Rausch“, der es wagt, sein Thema nicht moralinsauer zu verhandeln. Im Mittelpunkt steht ein Mann um die 40, dargestellt von Dänemarks Schauspielstar Mads Mikkelsen (“James Bond: Casino Royale”), der sich die Welt schön trinkt. (programmkino.de)

28.11.2121:30DIE KAMERA

Die Schule der magischen Tiere

Nach der erfolgreichen Buchreihe von Margit Auer kommt DIE SCHULE DER MAGISCHEN TIERE endlich auf die große Leinwand!

Ida muss umziehen. Weg von ihrem Zuhause, ihrer Schule und vor allem: Weg von ihren Freunden. In der neuen Klasse tut sie sich schwer. Eines Tages verkündet ihre Klassenlehrerin Miss Cornfield, dass demnächst jedes Kind in der Klasse ein magisches Tier als Begleiter bekommt. Ausgerechnet die beiden Außenseiter Ida und Benni erhalten als erste ihre neuen Gefährten, die Freunde fürs Leben werden sollen... (Leonine)

28.11.2114:15DIE KAMERA

Die Unbeugsamen

DIE UNBEUGSAMEN erzählt die Geschichte der Frauen in der Bonner Republik, die sich ihre Beteiligung an den demokratischen Entscheidungsprozessen gegen erfolgsbesessene und amtstrunkene Männer wie echte Pionierinnen buchstäblich erkämpfen mussten. Unerschrocken, ehrgeizig und mit unendlicher Geduld verfolgten sie ihren Weg und trotzten Vorurteilen und sexueller Diskriminierung... (Majestic)


28.11.2114:00GLORIETTE

Große Freiheit

Das Drama erzählt die Geschichte von Hans (Franz Rogowski), der der wiederholten Inhaftierung aufgrund des §175 seinen ungeheuren Lebensmut entgegensetzt und der immer wieder dem mitinhaftierten Viktor (Georg Friedrich) begegnen wird, der zunächst alles andere als ein Seelenverwandter ist.

Die atemberaubenden Performance der beiden Hauptdarsteller Franz Rogowski und Georg Friedrich, die herausragende Bildgestaltung der französischen Kamerafrau Crystel Fournier und Sebastian Meises intensive Inszenierung machen GROSSE FREIHEIT zum hoch emotionalen Kinoerlebnis. (Piffl)

28.11.2116:00GLORIETTE

Lene und die Geister des Waldes

Sommerferien im Wald – darauf hat die 7-jährige Lene aus Mecklenburg so gar keine Lust! Nichts als Bäume, Berge und Kinder, deren Sprache sie komisch findet: bayerisch! Doch dann ist da die Geschichte vom Wald-Peter, der in einer „Grotte der schlafenden Seelen“ gefangen sein soll, oder jene von der geheimnisvollen Wald-Ursel, deren Seele im Wald weiterlebt. Lene begegnet dem Wald-Obelix und einer coolen jungen Rangerin, lernt bayerischen Rap und die besten Verstecke im Wald kennen. /RealFiction)


28.11.2114:30GLORIA

Lieber Thomas

Das Biopic erzählt die Geschichte des Schriftstellers und Künstlers Thomas Brasch, der in den 1970er Jahren den Zwängen der DDR durch den Aufbruch in den Westen entflieht, jedoch auch dort keine Erfüllung findet. Die ausdrucksstarke Bildsprache und das phänomenale Ensemble mit einem wie entfesselt aufspielenden Albrecht Schuch in der Titelrolle machen diese Künstlerbiografie zu einem filmischen Glanzstück. (FBW Filmbewertung: Prädikat besonders wertvoll)


28.11.2121:00GLORIETTE

Respect - engl. OmU

Original Version with German subtitles

Schon in frühen Jahren begeisterte Aretha Franklin (Skye Dakota Turner) mit ihrer Stimme und zog die Aufmerksamkeit auf sich. Im Kirchenchor ihres Vaters C.L. Franklin (Forest Whitaker) singt das begabte Mädchen mit Engagement und Seele und bring die Herzen der Menschen zum Schmelzen. Ihre Musikkarriere, die in bescheidenen Verhältnissen startete, entfaltet sich mehr und mehr zu einem realen Traum, den sie mit 18 Jahren mit einem Plattenvertrag bei einem Label besiegelt. Fortan stehen Aretha (Jennifer Hudson) alle Türen zum Musik-Olymp offen. Für Aretha ist der Ruhm jedoch nicht nur die Erfüllung eines lang gehegten Traumes, sondern auch die Möglichkeit, ihre Stimme zu erheben. Als Bürgerrechtsaktivistin nutzt sie ihre Reichweite und macht auf die Missstände in der Rassendiskriminierung aufmerksam. Ein Zeichen, das nicht allen Anhängern und Fans zusagt. Aber für Aretha ist dies mehr als nur eine Herzensangelegenheit. (filmstarts.de)

28.11.2116:30GLORIA
28.11.2119:30GLORIA

The French Dispatch - engl. OmU

Original Version with German subtitles

Mit seiner spielerischen Fantasie und seinem visionärem Geist erweckt der Oscar® nominierte Meisterregisseur Wes Anderson in THE FRENCH DISPATCH eine Sammlung von Geschichten zum Leben, die in der letzten Ausgabe eines amerikanischen Magazins in einer fiktiven französischen Kleinstadt im 20. Jahrhundert veröffentlicht werden. (Walt Disney)

28.11.2122:15GLORIA

Trans - I Got Life

Sondervorstellung im Rahmen des Queer-Festivals am Sonntag, 28.11.21, 11:30 Uhr, Gloria

Begrüßung: Marius Emmerich, Koordinationsstelle LSBTIQ+ , Amt für Chancengleichheit der Stadt Heidelberg

Moderation: Zum Filmgespräch mit Ilka Magdalena Kaufmann (Deutsche Gesellschaft für Transidentität und Intersexualität e.V.) kommt die Regisseurin Imogen Kimmel mit einigen Protagonist*innen.

In Kooperation mit dem Amt für Chancengleichheit der Stadt Heidelberg, PLUS Rhein-Neckar e.V. und dem Transtreff.

Eintritt frei, Anmeldung bis 27.11.21 an: freimuth@gloria-kamera-kinos.de

Der Film TRANS – I Got Life bietet selten gesehene, ehrliche Einblicke in das häufig zerrissene Lebensgefühl von trans Menschen und in die komplexen psychischen, hormonellen und chirurgischen Aspekte ihrer Transition.

Die Regisseurinnen Imogen Kimmel und Doris Metz haben das Vertrauen von sieben Menschen gewonnen, die sich dazu entschlossen haben ihren Weg zu gehen. TRANS – I Got Life destilliert aus den Lebensgeschichten von sieben charismatischen Menschen das weite Spektrum der Transidentität. (Mindjazz Pictures)

28.11.2111:30GLORIA

Demnächst im Programm

Baden gegen Württemberg

Ab 02.12.2021

BADEN GEGEN WÜRTTEMBERG erzählt die wahnwitzige Geschichte der Gründung Baden-Württembergs vor 70 Jahren. Während der Stuttgarter Frauenfunk emanzipierte Ratschläge für das tägliche Überleben in der Nachkriegszeit bietet, schmieden die Politiker weitreichende Pläne und Intrigen. Wer sich den Film anschaut, wird erstaunt feststellen, wie anders und trotzdem gleich unsere Heimat vor 70 Jahren gewesen ist. (Camino)



Bloody Nose, Empty Pockets

Ab 02.12.2021

Im Schatten der grellen Lichter von Las Vegas ist die letzte Runde gekommen für eine heißgeliebte Spelunke, das „Roaring 20s“, Heimat und Familienersatz für eine buntgemischte Truppe von Stammgästen, die hier Ablenkung von ihrem rauen Alltag finden. Das ist die Grundidee von Bloody Nose, Empty Pockets, einem Film, in dem die Realität so unwirklich ist wie die Welt, der die Stammgäste entfliehen. Er ist ein Mosaik aus sehr unterschiedlichen Lebensgeschichten und erzählt von den letzten Stunden einer Kneipe, in der wir Menschen begegnen, die sich mit der Vergangenheit auseinandersetzen, während sie einer ungewissen Zukunft entgegensehen, und die laut singen, während ihr Schiff untergeht.(UCM.One)



Harald Naegeli - Der Sprayer von Zürich

Ab 02.12.2021

Sondervorstellung am Freitag, 10.12.2021, 19:00 Uhr

Wir begrüßen zum Filmgespräch die Regisseurin Nathalie David

Moderation: Dr. Alexandra Vinzenz (Institut für Europäische Kunstgeschichte - Universität Heidelberg)

Die Regisseurin Nathalie David zeigt in ihrem feinfühligen Portrait Harald Naegelis facettenreiche Persönlichkeit – als visionären, streitbaren Künstler, Rebellen, Philosophen und scharfsinnigen, humorvollen Menschen, der mit seiner Kunst seit jeher die einen empörte und die anderen erfreute. Der Film ist Naegelis Testament und eine Hommage an den Utopisten. (missingFILMs)



In den Uffizien

Ab 02.12.2021

IN DEN UFFIZIEN zeigt die ungebrochene Anziehungskraft des Museums und die Arbeit hinter den Kulissen als eine kollektive Anstrengung, eine nie endende, passionierte Sorge um die Erhaltung jahrhundertealter Meisterwerke bei gleichzeitiger Neuerung. (Piffl)



Weihnachten im Zaubereulenwald

Ab 02.12.2021

Da Eias Eltern an Weihnachten keine Zeit für sie haben, fällt das Weihnachtsfest im Kreis der eigenen Familie für das Mädchen ins Wasser: die 10-Jährige muss die Weihnachtsferien auf dem winterlichen Bauernhof eines Bekannten ihrer Eltern verbringen. Doch die Enttäuschung währt nur kurz, denn hier erwartet sie der magische Zaubereulenwald, viele neue Freunde und jede Menge Abenteuer. Der gierige Verwalter Ravio plant nämlich den uralten Wald abzuholzen, ohne Rücksicht auf die schöne Natur und die Tiere, die dort leben. Zusammen mit ihren neuen Freunden lässt Eia nichts unversucht, den Zaubereulenwald zu schützen und deckt dabei zudem noch ein gut gehütetes Geheimnis ihrer Familie auf. (justbridge Entertainment)



Freiraum Film - 7 Kurzfilme von und mit den Tänzer*innen des Dance Theatre Heidelberg

Am 05.12.2021

Sondervorstellung im Rahmen des Queer-Festivals am Sonntag, 05.12.21, 11:00 Uhr, Gloria

DTH FILM in Kooperation mit dem DANCE THEATRE HEIDELBERG.

7 Kurzfilme von und mit den Tänzer*innen des Dance Theatre Heidelberg

In keiner anderen Kunstform ist der Körper so präsent wie im Tanz. Seine physische Beziehung zum Raum, zu anderen Individuen und Objekten der Umgebung inspiriert immer wieder die Künstler*innen dieser Gattung. In einer Zeit, in der das Alltagsleben auf den Kopf gestellt wurde, hatten die DTH-Tänzer*innen die Zeit und Gelegenheit, sich selbst genauer zu betrachten. Was bedeutet dieser Körper in seiner Intimität und in seinem Verhältnis zu den Körpern, die am nächsten sind? Inwieweit bleibt er gleich oder verändert sich? Welche Geschichte hinterlässt er?



kurz.film.tour 2021

Am 05.12.2021

Am Sonntag, 05.12., 16:30 Uhr zeigen wir die Preisträger des diesjährigen Deutschen Kurzfilmpreises!

Der Deutsche Kurzfilmpreis wird seit 1956 verliehen und ist mit Preisgeldern von bis zu 275.000 Euro die wichtigste und höchst dotierte Auszeichnung für den Kurzfilm in Deutschland. Jedes Jahr im November wird er von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien in fünf Kategorien (Spielfilm bis und ab 10 Minuten Laufzeit, Dokumentarfilm, Animationsfilm, Experimentarfilm) vergeben. Seit 1998 gehen die Nominierten und Preisträgerfilme jedes Jahr auf Tournee durch die deutschen Kinos. In diesem Jahr sind auch wir mit dabei!



Heidelberger Romanze (1951)

Ab 09.12.2021

Sondervorstellungen zum 70-Jährigen Jubiläum:

Do, 09.12.21, 14:30 Uhr, Kamera (Sternstunden)

So, 12.12.21, 11:00 Uhr, Gloria

VORVERKAUF LÄUFT!

Der berühmteste Heidelberg Film feiert 70-Jähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass zeigen wir die „Romanze“ erneut bei uns. Der Klassiker, der im Dezember 1951 Premiere feierte, ist in mancher Hinsicht aus der Zeit gefallen, aber unbestritten Teil der Heidelberger Stadtkultur. Jede*r Ur-Heidelberger*in, aber auch Zugezogene erfreuen sich an den schönsten Seiten unserer Stadt im alten Film.





GLORIA FTB GmbH, Heidelberg.
Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen (auch Saaltausch) vorbehalten. 


[Impressum] [Datenschutz]